Im Café OCKA sollen sich alle wohlfühlen und in angenehmer Atmosphäre sowohl entspannen als auch arbeiten können. Deshalb haben wir vor gut 3 Jahren beschlossen ohne Hierarchien und komplett selbstverwaltet zu arbeiten. 

 

Für uns als Kollektiv bedeutet das

  • horizontale und bedürfnisorientierte Arbeitsteilung,
  • ein Miteinander ohne formale und informelle Hierarchien, 
  • ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften, 
  • Kooperation statt Konkurrenz, sowohl innerbetrieblich als auch in der Kooperation mit Projekten und Initiativen, 
  • gegenseitige Anerkennung und Achtsamkeit.

Wir möchten möglichst widerspruchsfreie, gesellschaftlich und ökologisch sinnvolle Produkte anbieten. Dabei ist uns nicht nur hohe geschmackliche Qualität wichtig, sondern auch was hinter den Produkten steht: faire Löhne, solidarische Produktionsbedingungen, geringe Umweltbelastung, nachhaltiges Wirtschaften. Daher achten wir besonders darauf hauptsächlich ökologisch erzeugte, saisonale und regionale Produkte einzukaufen. Nicht bei jedem Produkt ist es uns gelungen alle an uns selbst gestellten Ansprüche zu erfüllen. So ist auch unser Kaffee nicht regional, dafür aber biologisch angebaut und unter selbstbestimmten Produktionsbedingungen entstanden. Unser Filterkaffee wird vom Kaffeekollektiv Aroma Zapatista vertrieben und in zapatistischen Gebieten in Chiapas/Mexiko angebaut. Die Bohnen für unseren Espresso beziehen wir von der Leipziger Genossenschaft Café Chavalo, die ihren Kaffee direkt von kleinbäuerlichen Kooperativen in Nicaragua beziehen. 

Den Großteil des von uns verarbeiteten Obsts, Gemüses, die Milch sowie Käse und vegane Produkte beziehen wir über den kollektiv betriebenen Bioladen Schwarzwurzel. Trockenprodukte wie Getreide, Backzutaten, Nüsse, Trockenfrüchte und Konserven kaufen wir beim Bio-Lieferanten BODE Naturkost ein. Unsere Frühstücksbrötchen kommen aus der Familienbäckerei Jackisch in Alt-Lindenau. Auch unsere Kaltgetränke sind fair gehandelt und kommen aus Leipzig und Umgebung - die Mieps Schorlen des Leipziger Kollektivs Betacoop eG und Limos vom zickzack-Kollektiv aus Dresden. 

Wir haben eine Auswahl an selbst gebackenen Kuchen, immer mit veganer Option sowie einer glutenfreien am Wochenende. Frühstück zum Ankreuzen und selbst zusammenstellen gibt es bei uns am Wochenende von 10-14 Uhr, außerdem gibt es ein wechselndes Angebot hausgemachter Speisen wie Suppe, Quiche oder Panini auf hausgebackener Focaccia. 

 

Habt ihr weitere Fragen, Anregungen und Wünsche, dann wendet euch gerne an uns. 

 

Jana, Kati und Franca