DAS CAFÉ OCKA WIRD EIN KOLLEKTIV

Das Café OCKA soll, seit der Gründung 2017, ein Ort sein, an dem sich alle wohlfühlen und in angenehmer Atmosphäre genießen und arbeiten können. Seit 2019 ist der Betrieb im Wandel: initiiert von den beiden Gründer*innen Jana und Raffael entseht ein Kollektiv, das das Café OCKA nach der Sommerpause weiter betreibt. Jana bleibt dem Kollektiv vollständig erhalten und Raffael wird bis auf weiteres bei der Planung und Umsetzung unterstützen. Dazu kommen als Kollektiv-Mitglieder Lauri, Kati und Franca.

 

Als Kollektiv legen wir Wert auf

  • vertikale und bedürfnisorientierte Arbeitsteilung,
  • ein Miteinander ohne formale und informelle Hierarchien,
  • ökologisch nachhaltiges Wirtschaften,
  • Kooperation statt Konkurrenz, sowohl innerbetrieblich als auch 
  • in der Kooperation mit Projekten und Initiativen,
  • gegenseitige Anerkennung und Achtsamkeit.

 


Auch bei den Produkten legen wir weiterhin Wert auf faire Löhne, solidarische Produktionsbedingungen, geringe Umweltbelastung und nachhaltiges Wirtschaften.

 

Über den Stand der Veränderung können sich alle, die interessiert sind, ab August hier auf unserer Website und in sozialen Netzwerken jederzeit informieren oder gerne auch jetzt schon direkt bei uns nachfragen.

Nach außen hin treten wir als Gesellschaft bürgerlichen Rechts auf, verstehen uns intern aber als Kollektiv.

 

 

Da der Gründungskredit bei der Sächsischen Aufbaubank (mit dem insbesondere Anfangsinvestitionen und die ersten Monate finanziert wurden) noch nicht vollständig abbezahlt ist und aufgrund der Änderung der Gesellschaftsform gekündigt wird, sind wir auf der Suche nach Menschen, die uns mit Direktkrediten in Höhe von insgesamt 17.000 € unterstützen.

UNTERSTÜTZE UNS MIT EINEM DIREKTKREDIT

Was ist ein Direktkredit? Direktkredite sind Darlehen in unterschiedlichen Höhen, bei denen uns Unterstützer*innen Geld (ab 500 €) direkt leihen, ohne den Umweg über eine Bank. Leihen heißt, dass wir euch das Geld innerhalb eines vereinbarten Zeitraums zu individuell vereinbarten Konditionen wieder zurückzahlen. Ein Direktkredit für das Café-Kollektiv OCKA bietet euch mehr Transparenz als eine Anlage bei der Bank und ist somit sozialen, sinnvollen und ökologisch nachhaltigen. Mit eurem Direktkredit ermöglicht ihr uns, selbstbestimmt zu arbeiten und damit grundsätzlich kollektives Schaffen als Arbeitsmodell zu unterstützen und einen Wohlfühlort im Stadtteil Lindenau zu erhalten. Die Laufzeit der Direktkredite ist an den Mietvertrag gebunden, der noch bis September 2022 läuft.

 

Wie sicher ist ein Direktkredit? Bankübliche Sicherheiten können wir nicht garantieren. Im Falle eines finanziellen Engpasses kann es unter Umständen dazu kommen, dass Direktkredite nicht sofort zurückgezahlt werden können, wenn andernfalls das Café-Kollektiv OCKA zahlungsunfähig würde. Im Falle einer Insolvenz des Cafés haften wir aufgrund der Gesellschaftsform als Privatpersonen.

 

Als Direkkreditgeber*innen könnt ihr jederzeit sehen, was mit eurem Geld geschieht, euch ab August auf der Website über die Entwicklung des Café-Kollektiv OCKA informieren und uns bei Fragen natürlich immer gerne persönlich ansprechen.

 

Das Formular dazu findet ihr unten.

 

Download
Kreditvertrag_OCKA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.4 KB